Von der Prävention bis zur Rehabilitation

Neben der Prävention (z.B. Vorbeugen von Fehlhaltungen, Bewegungsschulung) und orthopädischer Erkrankungen (z.B. Arthrose, Bandscheibenvorfälle, Wirbelsäulenerkrankungen, Rückenleiden, Fehlstellungen) unterstützen wir Sie auch im Bereich:

  • Rheumatische Erkrankungen (z.B. Polyarthrose, Morbus Bechterew)
  • Innere Erkrankungen (z.B. Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Diabetes mellitus, Atemwegserkrankungen)
  • Neurologische Erkrankungen (z.B. Schlaganfall, Polyneuropathie, Parkinson, Facialis Parese)
  • Traumatologie (z.B. Frakturen, Einsatz künstlicher Gelenke, Amputation, Muskel- und Sehnenriss)
  • Geriatrie (z.B. Kräftigung und Stabilisierung multimorbider Patienten, Einüben täglicher Bewegungsabläufe, Sturz-Prävention, richtiger Umgang mit Hilfsmitteln)
  • Gynäkologie (z.B. Schwangerschaftsgymnastik, Rückbildungsgymnastik, Beckenbodentraining)
  • Pädiatrie (z.B. Behandlung motorischer oder spastischer Störungen, Behandlung von Frühgeborenen)
  • Rehabilitation (z.B. Behandlung nach Unfällen oder langfristigen Erkrankungen, Wiederherstellen der natürlichen Beweglichkeit, Kraft und Geschicklichkeit, Rückführung zum Beruf)